Entwicklung Otto-Brenner Straße/ Karlstraße

  

Beschreibung: 
Die angrenzend an die Dinslakener Innenstadt und in direkter Umgebung der Neutor-Galerie liegende Fläche wurde überwiegend als Parkplatz genutzt und wies zudem ein leergezogene Mehrfamilien-Doppelhaus auf. Dieses wurde im 1. Quartal 2018 abgerissen und die Fläche für die weiteren Entwicklungen vorbereitet.

Die Stadt Dinslaken verkaufte das Areal im Sommer 2018 an die Immobilienverwaltungsgesellschaft FFire (Berlin), die die Entwicklung als Investor vorantreibt. Im September 2018 wurden die Planungen im Rahmen einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt.

Auf dem direkt an die Alte Feuerwache angrenzenden Areal wird neben dem Neubau des Lichtburg-Kinos auch ein Hotelkomplex mit etwa 130 Betten und Gastronomie sowie ein Fitnesscenter realisiert. Das Lichtburg Kino benötigt eine deutlich größere Räumlichkeit, die auf der Fläche an der Otto-Brenner-Straße realisierbar ist.

 

Ziel:
Durch die Entwicklung auf der innerstädtischen Fläche soll das Kultur- und Freizeitangebot in Dinslaken erweitert werden. Zudem soll der Standort Thyssenstraße (Real-Markt) enger an die Innenstadt und die Neutor-Galerie angebunden werden.

 

Projektstand: 
Baubeginn soll in 2019 sein, der Abschluss des Projektes ist für 2020 vorgesehen.

……………………………………………………..

Projektstatus:41aca213ec 
in Entwicklung

……………………………………………………..