Neue Gestaltung der Stromkästen in der Bahnstraße ist abgeschlossen!

Der Künstler Denis Klatt hat im Auftrag der Stadt in den vergangenen Wochen vier Strom- und Verteilerkästen in der Bahnstraße sowie einen Kasten an der Fahrradwache am Neutor künstlerisch gestaltet. Die Arbeiten wurden im Mai abgeschlossen.

Herausgekommen sind fünf individuelle Motive. Für den Kasten am zentralen Parkplatz am Eingang der Bahnstraße wurde die umliegende Buchenhecke aufgegriffen und der Kasten mit grünem Blattwerk verziert. Eine ebenfalls eher „grüne“ Gestaltung erhielt mit einem Motiv vom Tenderingssee der Kasten auf Höhe der Roonstraße. Sehr aufwändig gestalteten sich die Arbeiten an den beiden zentralen Kästen auf Höhe der Hofstraße und bei Maaß. Der Kasten direkt bei Maaß spiegelt die prägnante gelbe Fassade der historischen Gaststätte wider. Auf dem großen Stromkasten beim Reisebüro Dertours wurde die bekannte rote Dinslakener Skyline einmal anders interpretiert. Die einzelnen baulichen Bestandteile der Skyline wurden hier fotorealistisch dargestellt. Der fünfte Kasten an der Fahrradwache wurde etwas zurückhaltender mit dem sympathischen kleinen Radfahrer gestaltet.

Der Künstler erhielt bereits während der laufenden Arbeit durchweg positives Feedback zu seinen Motiven und freut sich über den großen Anklang. Denis Klatt mit seiner Firma Union Design kommt aus Dortmund und ist in Dinslaken bereits von Kunst statt Leerraum 2017 bekannt, wo er im vergangenen Jahr den KSL-Kunstpreis gewann. Er ist auch in diesem Jahr wieder dabei.

Mehr Infos hierzu unter https://www.facebook.com/KunstStattLeerraum.