Altstadt

 

Beschreibung:
Die Altstadt bildet das historische und kulturelle Zentrum der Innenstadt. Charakterisiert wird sie durch eine Vielzahl an unterschiedlichen Nutzungen, die nahe beieinander liegen und auf kurzen Wegen erreicht werden können. Die Altstadt ist nicht nur ein attraktiver innerstädtischer Wohnstandort: Hier kann noch  in inhabergeführten Läden eingekauft werden, und es sind vielfältige gastronomische und kulturelle Einrichtungen für Jung und Alt vorhanden – von der Kneipe bis zum Theater. Umgeben ist die Altstadt von den wichtigsten Naherholungsgebieten der Stadt – nördlich befindet sich als größte innerstädtische Grünfläche der Stadtpark und südlich der Rotbachwanderweg am Rotbach.

Im ersten städtebaulichen Entwicklungskonzept sind bereits einige Maßnahmen, wie die Aufwertung der Torsituationen, benannt.

Im Rahmen eines Bürgerworkshops im Juni 2012 mit Unterstützung des Büros Kipar Landschaftsarchitekten aus Duisburg wurden weitere Ideen und Vorschläge zur Aufwertung der Altstadt zusammengetragen. Die rund 50 interessierten Bürgerinnen und Bürger arbeiteten in fünf Kleingruppen an folgenden Themen:

  •  Wege per Rad und zu Fuß
  •  Grünflächen; Plätze; Spielflächen
  •  Verkehr und Parken
  •  Gastronomie und Einzelhandel
  •   Ausstattung; Räume mit gestalten

Einig waren sich die Teilnehmer, dass das Walsumer Tor seiner Bedeutung als Eingangssituation in die Altstadt entsprechend umgestaltet werden sollte, dass der Radverkehr durch die Altstadt gefördert und mehr Radabstellplätze zur Verfügung gestellt werden müssen. Bei dem Thema Vereinbarkeit von Wohnen und Gastronomie gingen die Meinungen dagegen auseinander. Alle Ergebnisse des Nachmittages können in der Dokumentation nachgelesen werden, welche rechts unter Downloads zur Verfügung steht.

 

Ziel:
Ziel ist es, diesen wichtigen Bereich für die Zukunft attraktiv zu gestalten. Im Rahmen einer Grün- und Freiflächengestaltung soll die Altstadt nachhaltig aufgewertet, ihre Aufenthaltsqualitäten erhöht und damit das Investitionsklima verbessert werden.

 

Projektstand:
Aufwertung Torsituationen: Für eine Umgestaltung des Walsumer Tors/ Voswinckelshofs sowie eine Aufwertung des Eppinghovener Tors wird angestrebt, in 2017 die planerischen Vorbereitungen für eine Förderantragstellung zu treffen, sodass nach einer Bewilligung in 2018 ggf. 2019 mit dem Umbau begonnen werden könnte.

Neubau Stadtarchiv: In unmittelbarer Nähe zum Museum Voswinckelshof wurde Mitte 2016 ein neues Stadtarchiv fertiggestellt. Zusammen mit der Bibliothek und dem Museum bildet das neue Archiv ein stadthistorisches Zentrum und einen lebendigen Ort der Bildung.

Entwicklung Brachfläche Kolpingstraße (ehemaliges Hackfort-Areal): Mitten in der Altstadt befand sich eine zur sonst sehr kleinteiligen Struktur relativ große Brachfläche. In 2013 hat ein Investor diese Fläche zusammen mit der angrenzenden ungenutzten Altstadthalle gekauft und plante hier ein dreigeschossiges Wohn- und Geschäftshaus, inklusive Tiefgarage. Die Bauarbeiten befinden sich derzeit in Umsetzung und sollen im Frühjahr 2017 abgeschlossen werden. Im Juli 2016 wurde das Richtfest gefeiert.

 

 

AltstadtAltstadtmarktMarktplatzRitterstraßeRittertor

……………………………………………………..

Projektstatus:41aca213ec
in Entwicklung

……………………………………………………..

Ansprechpartner

Stadt Dinslaken
Magdalena Pötschke
02064/66339
magdalena.poetschke[@]dinslaken.de

Anja Müller
02064/66427
anja.mueller[@]dinslaken.de

……………………………………………………

Downloads                                                   

Dokumentation Bürgerworkshop Dinslaken (pdf)