Ratsbeschluss zur Sanierung der Kathrin-Tüks-Halle

Der Rat der Stadt Dinslaken hat am 17. Oktober die Sanierung und bauliche Erweiterung der Kathrin-Türks-Halle beschlossen und damit den Startschuss für die ca. zweijährige Umbauphase der zentralen Veranstaltungshalle in der Innenstadt von Dinslaken gegeben. Nach der Sanierung soll sich die Halle als moderner und multifunktionaler Veranstaltungsort für verschiedene Freizeit – und Kulturangebote der Stadtgesellschaft etablieren.

Die Sanierung der Kathrin-Türks-Halle wird auf der Grundlage eines Entwurfes des Architekturbüros Blocher und Partner aus Stuttgart vorgenommen, dessen architektonischen und funktionalen Grundzüge im Zuge einer intensiven und mehrstufigen Bürgerbeteiligung der interessierten Öffentlichkeit sowie den künftigen Nutzergruppen vorgestellt und diskutiert wurden.

Die Investitionssumme für die Sanierung und bauliche Erweiterung beläuft sich auf ca. 25 Millionen Euro. Um diese Summe erhöht sich zugleich das städtische Vermögen.

Auch während der ab 2018 startenden Bauphase ist es Ziel der Stadt Dinslaken die Öffentlichkeit umfassend über die Fortschritte des Bauprojektes zu informieren. Hintergründe zur Sanierung der Kathrin-Türks-Halle entnehmen Sie bitte den im Downloadbereich zur Verfügung gestellten Dokumenten.  

 

 

Visualisierung

Informationen werden auch hier auf der Homepage der Stadt Dinslaken bereitgestellt.